Informationen aus der Präsidiumssitzung
  05.02.2018 •     Aktuelles , Verband


Am 31. Januar fand die Sitzung des Präsidiums des Thüringer Volleyball-Verbandes statt. Unter Leitung von Präsident Christian Stückrad wurden Entscheidungen zu aktuell anstehenden Themen gefällt.

Am 31. Januar fand die Sitzung des Präsidiums des Thüringer Volleyball-Verbandes statt. Unter Leitung von Präsident Christian Stückrad wurden Entscheidungen zu aktuell anstehenden Themen gefällt. Neben Bertram Tittel (Vizepräsident), Katrin Vogel (Vizepräsidentin), Michael Oettel (Vizepräsident), Heiko Brabetz und Tom Wächter (Geschäftsführer) waren temporär auch die Landestrainer Jan Wunderlich (LT männlich) und Marius Stucke (LT weiblich) anwesend. Weiterhin nahm Björn Petersen als Gast an der Sitzung teil, der die Nachfolge von Sven Kühnel antreten soll. Sven Kühnel war als Vizepräsident für die Jugendarbeit des Verbandes verantwortlich und hat den Verband auf Grund des Umzugs seiner Familie Ende des vergangenen Jahrs verlassen.

Neben zahlreichen anderen Themen stand die Diskussion um die Einführung der Volleyballcard durch den DVV auf der Agenda. Der Vorstand des TVV lehnt die vom DVV geplante kostenpflichtige bzw. teilweise kostenpflichtige Einführung einer Volleyballcard kategorisch ab und wird dies zu den anstehenden Verbandstagen des DVV am 3. März und 16./17. Juni 2018 auch klar vertreten.

Weiteres Thema war die Realisierung einer Beachhalle. Mit beabsichtigter Schließung der einzigen Beachvolleyballhalle in Thüringen, die durch den derzeitigen Betreiber – einen Erfurter Fitnesspark - für dieses Jahr angekündigt wurde, wurde entsprechender Handlungsbedarf erkannt. Der Verband versucht hierzu die Interessen zu bündeln und Partner für die Realisierung des Projekts zu finden. Los geht es mit einem Runden Tisch am 01.März 2018, zu dem Vertreter von Stadt und Land, der Sportförderung sowie bei der Suche nach einem Alternativobjekt bereits engagierte Personen eingeladen werden sollen. Zu darüber hinausgehenden Ideen und Angeboten kann jederzeit an die Geschäftsstelle des TVV in Kenntnis gesetzt werden.

Auch der Arbeitsbeginn des neuen Geschäftsführers unseres Verbandes, Claas Gallion, wurde besprochen. Dieser wird am 15. Februar 2018 seinen Dienst bei uns beginnen. Bis Ende des März 2018 erfolgt die Einarbeitung durch "Noch-Geschäftsführer" Tom Wächter, der den Verband zum 31. März verlassen wird.

Weitere Themen betrafen u.a. die Konten der Kreisverbände, die Ideen der Landestrainer zum Konzept einer landesweiten Jugend- u. Leistungssportförderung, die Einführung des leichten Volleyballs im Jugendspielbetrieb U12, den Leistungssportausschuss, den Spielbetrieb, das Beitragsmodell und das Sponsoring. Und auch der Tag des Volleyballs am 14. April 2018 sowie der Verbandstag am 02. Juni 2018 wurden bereits thematisch vorbereitet.