Turnierkategorien


In Thüringen bieten wir Turniere in verschiedenen Leistungsklassen an. Hier findet ihr eine Übersicht der Kategorien und für welche Sportler*innen diese geeignet sind.

Landesmeisterschaften

Der Verband richtet jährlich die Landesmeisterschaften aus. Diese finden im Jugend-, Erwachsenen- und Seniorenbereich statt. 

Die Landesmeisterschaften der Herren, Damen und Mixed werden als offene Landesmeisterschaften (als ein Kat. 2 Turnier) ausgerichtet und finden meistens Mitte August statt.

Hier können sich die Beachvolleyball-Cracks, welche sich die ganze Saison auf der Tour behauptet haben, um den Titel Thüringenmeister*in kämpfen.

Sommerliga

Die Corona-Pandemia hat einiges verändert. Nach der abgebrochenen Hallensaison 2020/21 und den zahlreichen Beschränkungen insbesondere zum Indoorsport kam die Idee, auch den Hallenspieler*innen eine Möglichkeit zu geben, sich an der frischen Luft sportlich zu betätigen. Die Sommerliga war geboren: Im Modus 4 vs. 4 wird im Sand oder Rasen gespielt. Das Ziel: so viele wie möglich wieder beim/zum Volleyball zu bewegen. Da das Format so gut aufgenommen wurde, hat sich die Sommerliga als regionale Turnierform für jedermann und jede Frau aus Halle, Freizeit, Jugend, und viele mehr bewährt!

Kategorie 4 | Basic Cups

Kat. 4 Turniere oder Basic Cups sind die unterste Turnierform der Thüringer Beachtour.

Diese sind besonders geeignet für Anfänger, Neulinge, Hallenspieler*innen und Freizeitsportler*innen. Um diese Chance zu gewähren, gibt es einige Besonderheiten bei der Zulassung:

  • Je mehr Ranglistenpunkte, desto geringer ist die Chance, zugelassen zu werden. Teams mit weniger Punkten stehen auf den höheren Plätzen der Setzliste.
  • Teams mit mehr als 7 DVV-Punkten werden nicht zugelassen.
  • Es wird keine Schiedsrichterlizenz benötigt.

Zu den Turnieren sind max. 6 Teams pro Feld zulässig, sodass sich jedes Team auf ordentlich Spielpraxis (mind. 4 Spiele) freuen kann.  Außerdem gibt es wesentlich weniger Ranglistenpunkte als bei Kat. 3 Turnieren, was die Basic Cups für erfahrene Teams, die auf die Zulassung zu anderen Turnieren hinarbeiten, unattraktiv machen soll. 

Grundsätzlich hoffen wir mit den Basic Cups noch mehr Spieler*innen im Sand begrüßen zu dürfen. Diese Turniere sollen besonders für Spieler in der Region attraktiv gestaltet werden.

Kategorie 3 | Beach Cups

Bei Kat. 3 Turnieren treten ambitioniertere Beachvolleyballer*innen und mit etwas Erfahrung an. Es handelt sich hier um die nächsthöhere Turnierform der Thüringer Beach-Tour. Kat. 3 Turniere sind dennoch für die/den Breitensportler*in ausgelegt.

Zur Teilnahme an einem Kat. 3 Turnier wird eine C- Beach-Schiedsrichter-Lizenz, eine Registrierung im DVV Beachportal sowie ein Tourshirt benötigt.

Kategorie 2

Kat. 2 Turniere sind die niedrigste Turnierform mit Wertung in der deutschen Rangliste: das heißt hier gibt es DVV-Punkte.

Diese Turnierform ist besonders interessant für erfahrene, leistungsstarke Spieler*innen, die den Einstieg in die Deutschen Rangliste suchen, ebenso für junge, leistungsorientierte Sportler*innen.

Um bei diesen Turnieren teilnehmen zu dürfen, muss jeder Spieler eine DVV-Lizenz beim Deutschen Volleyball-Verband e. V. beantragen.

Bei diesen Turnieren werden die Startplätze anhand eines Verteilungsschlüssels vergeben:

  • 25% der Teilnehmer qualifizieren sich über die deutsche Rangliste
  • 75% über die Thüringer Rangliste

Die Landesmeisterschaften der Herren, Damen und Mixed sind offene Kat. 2-Turniere.

Kategorie 1

Kat. 1 Turniere sind vom DVV vergebene Profi-Turniere. Hier treten die besten Teams des ausrichtenden Landesverbandes sowie Spieler aus dem ganzen Bundesgebiet gegeneinander an.

Bei diesen Turnieren werden mindestens 1.500€ Preisgeld ausgeschüttet.

Die Startplätze werden anhand eines Verteilungsschlüssels vergeben:

  • 50% der Teilnehmer qualifizieren sich über die deutsche Rangliste
  • 50% über die Thüringer Rangliste

Zur Teilnahme an diesen Turnieren ist eine DVV-Lizenz sowie eine Schiedsrichter C-Beach-Lizenz pro Spieler Pflicht.

Kategorie 1+

Kat. 1+ Turniere sind neben der nationalen Beachvolleyball Tour (German Beach Tour) die höchste Turnierform in Deutschland. Es werden aktuell bundesweit acht Turniere ausgerichtet (pro Saison).

Diese Turniere sind für Profi-Sportler*innen und die besten Teams der deutschen Rangliste geeignet.

Bei diesen Turnieren werden mindestens 2.000€ Preisgeld ausgeschüttet.

Die Startplätze werden anhand eines Vergabeschlüssels vergeben: 

  • 75% Deutsche Rangliste
  • 25% Thüringer Rangliste 

Zur Teilnahme an diesen Turnieren ist eine DVV-Lizenz als auch eine Schiedsrichter C-Beach Lizenz pro Spieler Pflicht.