U13w MDM: VC Bitterfeld-Wolfen schlägt Gastgeber Suhl im Finale
  18.06.2019 •     Aktuelles , Verband , Jugend


Sachsen-Anhalts Landesmeisterinnen vom VC Bitterfeld-Wolfen übertrumphen bei der Mitteldeutschen Meisterschaft der U13 weiblich die Konkurrenz und krönen sich zum besten mitteldetuschen Team ihrer Altersklasse.

Im Finalspiel gelingt ein 2:0 gegen die Gastgeberinnen des VfB 91 Suhl, die aber ihren Heimvorteil mit der Silbermedaille veredeln können. Trotz kämpferischer Leistung ist Thüringenmeister Suhl am Ende unterlegen, zu spielstark und ausgelichen ist das Dreiergespann des VC "Bi-Wo" und wird verdient mitteldeutscher Meister 2019.
Auf Rang drei spielt sich der SV Lok Nossen, der im Halbfinale den Suhlerinnen den Vortritt lassen musste und sich am Ende 2:0 gegen den sächsischen Konkurrenten vom VV Grimma durchsetzen konnte. Damit haben es alle drei Landesmeisterteams auf das MDM-Siegertreppchen geschafft.

Großer Dank gebührt auch den mitgereisten Eltern & Fans, die Mitte Juni in der Suhler "Wolfsgrube" bundesligataugliche Stimmung auf den Rängen erzeugten und somit einen tollen Rahmen für den anspruchsvollen, aber stets fairen Wettkampf der jungen Aktiven bildeten.

Johanna Franzen vom VC Bitterfeld-Wolfe konnte sich neben dem Titelgewinn zusätzlich über die Auszeichnung zur besten Spielerin des Turniers freuen.

Platzierungen:
1. VC Bitterfeld-Wolfen
2. VfB 91 Suhl
3. SV Lok Nossen
4. VV Grimma
5. PSV 90 Dessau
6. USV Halle
7. Dresdner SC
8. VC Altenburg
9. Geraer VC & SV 03 Eisfeld