Aktuelle Informationen zum Spielbetrieb (COVID-19)
  28.10.2020 •     Corona , Jugend , Aktuelles , Verband , Spielbetrieb


Stand 28.10.2020

 

In der derzeitigen Situation, die Corona-Pandemie betreffend, hat sich das Präsidium des TVV sowie der Landesspielausschuss unter Einbeziehung verschiedener Gesichtspunkte mit dem Thema "Spielbetrieb" beschäftigt und ist zu folgendem Ergebnis gekommen

1) Solange keine behördlichen Einschränkungen bestehen, werden wir den Spielbetrieb in allen Ligen aufrechterhalten und fortsetzen. Sollte eine Allgemeinverfügung des Freistaates Thüringen oder der Bundesregierung die Durchführung des Trainings- und Spielbetriebs untersagen, wird die Saison unterbrochen.

Hier sei auf die Corona-FAQ des Landessportbundes Thüringen und des TVV hingewiesen: Die aktuellen Regelungen der CoronaSchVO und der Allgemeinverfügung Hygiene sehen momentan keine Einschränkungen der Teilnahme von Personen aus innerdeutschen Risikogebieten vor. Vorbehalte können sich allerdings beispielsweise aus Regelungen der Verpächter/Eigentümer der Veranstaltungsfläche, der Veranstalter oder Ausrichter von Veranstaltungen oder der Sportvereine ergeben.

2) Sollten Spiele auf kommunaler Ebene durch die Behörden (Ordnungsamt, Gesundheitsamt etc.) untersagt werden, werden diese Spiele verlegt. Dazu muss der betroffene Verein die behördliche Entscheidung an den zuständigen Staffelleiter und die Geschäftsstelle des TVV weiterleiten. 

3) Bei Überschreitung des Corona-Inzidenzwertes von 35 wird empfohlen, den Spielbetrieb im jeweiligen Landkreis ohne Zuschauer durchzuführen.

4) Der Landesspielausschuss, die Staffelleiter und die Schiedsrichtereinsatzleitung werden alles versuchen, um die Spielverlegungen zu ermöglichen. Dabei können die Punktspiele nach gegenseitigem Einvernehmen auch außerhalb der regulären Spielzeiten stattfinden (z.B. zu Trainingszeiten). Wir werden gemeinsam eine Lösung finden.

5) Weiterhin behält sich der Landesspielausschuss vor, die Saison auch über die im Rahmenspielplan angegebenen Termine hinaus bis in den Mai oder Juni zu verlängern.

Wir appellieren nochmals an alle, die aufgestellten Hygienekonzepte und -auflagen einzuhalten, um den Trainings- und Wettkampfbetrieb weiterhin aufrechterhalten zu können. Dazu gehört im Speziellen, dass Mannschaftsmitglieder mit Krankheitssymptomen dem Training oder Wettkämpfen fernbleiben, um Ansteckungsgefahren zu minimieren. Bitte beachtet hierbei auch unsere Handlungsempfehlungen.

Bleibt gesund!