#BackInBusiness
  28.07.2020 •     Aktuelles , Verband , Corona


Bedingt durch die Corona-Pandemie war auch die Geschäftsstelle des TVV in Kurzarbeit - dementsprechend eingeschränkt war die Erreichbarkeit bis zuletzt. Dennoch hat das Team aus der Geschäftsstelle in Zusammenarbeit mit den Landestrainern und dem Ehrenamt weiter an vielen wichtigen Dingen gearbeitet. Da die Saison 2019/2020 vorzeitig abgebrochen werden musste, gab es ein großes Zeitfenster, welches aktiv für die weitere Entwicklung des Verbandes genutzt werden konnte, zudem haben wichtige Gespräche mit den aktuellen und auch potentiellen neuen Partnern stattgefunden.

 

☞ Die Geschäftsstelle ist wieder zu den bekannten Sprechzeiten erreichbar.

Der Jugendbereich und der damit verbundene Jugendspielbetrieb konnte gemeinsam mit einem Expertengremium neu strukturiert werden. Es sind Anpassungen in Spielmodi, Netzhöhen und weiteren Bereichen vorgenommen worden.

Der verspätete Start in die Beachvolleyballsaison 2020 war, auf Grundlage von Hygienekonzepten und Infektionsschutzmaßnahmen, ein voller Erfolg. Die Landesmeisterschaften der Jugend waren so prall gefüllt wie selten. Teilweise mussten Meisterschaften auf Grund der hohen Teilnehmerzahl kurzfristig an getrennten Orten ausgetragen werden, vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die Vereine, die diese Meisterschaften letztendlich möglich gemacht haben. Von Verbandsseite konnten hier für die ersten drei Plätze jeweils zusätzliche Präsente vergeben werden. 

Im Bereich Beachvolleyball stehen nun weitere Highlights an. Zu Einen dürfen wir gemeinsam mit dem Geraer VC, der Stadt Gera und beach&soul die Deutschen Beach-Meisterschaften der U20 und zum Anderen die Deutsche Mixed-Meisterschaft in Zusammenarbeit mit dem VfB Suhl ausrichten.

Hinzu kommt, dass unser Beachvolleyballpartner, die Starkenberger Quarzsandwerke die Thüringenmeisterschaft präsentieren wird und on Top auch die beiden vorgenannten Events unterstützen wird. Nur Dank Partner wie der Starkenberger Gruppe sind diese Events für uns in Thüringen möglich.

Wir möchten es an dieser Stelle auch nicht versäumen, auf die Verstärkung in der Geschäftsstelle hinzuweisen. Derzeit haben wir mit Lina Kuptz eine Praktikantin, welche im Rahmen ihres Sportmanagement Studiums in Jena tatkräftig mit anpackt. 

 

Aktuell entwickeln wir eine Umfrage zum Thema Volleyball in Thüringen und den Verband. Diese wird euch Ende August zugehen. Schon jetzt bitten wir alle, sich an dieser Umfrage zu beteiligen.

Im Bereich der Aus- und Fortbildungen konnten wir bereits im letzten Jahr mit dem VoBa-MOOC die Möglichkeit implementieren, Onlinefortbildungen zu absolvieren. Aktuell befinden sich die Abstimmungen und Gespräche kurz vor dem Abschluss, dass wir zeitnah auch die Möglichkeit anbieten können und werden, die Ausbildung im Schiedsrichterbereich Online durchzuführen. Wie sich die Ausbildung dann letztlich zusammensetzt, werden wir mit der Einführung des besagten Systems kommunizieren.