Auf dieser Seite findet ihr als Spielerinnen und Spieler der Tour Informationen, die euch bei der Teilnahme an der Tour helfen können. Außerdem wird hier in Zukunft ein FAQ-Bereich aufgebaut. 

Aktuelles
Datei Größe Datum
Rundschreiben TBT.pdf 385 kB 09.06.2022
Regularien und Durchführungsbestimmungen
Datei Größe Datum
DFÜ_Jugendbeach Tour-2023.pdf.pdf 446 kB 27.03.2023
FIVB-4x4_BeachVolleyball_Rules2023_2024-EN_Fi 5,29 MB 22.02.2024
Quattro Beachliga Ausschreibung.pdf 613 kB 23.02.2024
TBT-2023-Durchführungsbestimmungen.pdf 652 kB 14.03.2023
Beach Lizenz

Mit dieser Lizenz erhalten alle Spieler und Spielerinnen die Berechtigung an den Beachturnieren des TVV (Sparkassen Beach Tour) teilzunehmen. Diese Lizenz wird für jedes Kalenderjahr separat vergeben und kostet 5,00€ jährlich.

Diese Lizenz wird für folgende Turnierkategorien benötigt:

  • Kategorie C
  • Kategorie B
  • Kategorie A
  • Kategorie A+
  • Kategorie Premium
  • Landesmeisterschaften M/W/Mix (Erwachsen)

Die Turniere der Jugend und Senioren sind von der kostenpflichtigen Beachlizenz ausgenommen (hier wird eine separate kostenfreie Lizenz benötigt.).  Die Kosten für die Beachlizenz werden ausnahmslos über ein Lastschriftverfahren eingezogen, welches nur für diese Buchung genehmigt werden kann. Ihr werdet jeweils zwei Wochen vor der Einziehung mittels einer Mail über die Abbuchung informiert. Durch die erzielten Einnahmen aus der Beach Lizenz sollen die Neuerungen im Beachbereich finanziert/erhalten werden. Neben den Mehrkosten des neuen Beachportals (SAMS), fällt gleichzeitig die langjährige Förderung der hauptamtlichen Stelle des Beach-Koordinators seitens des Landessportbundes, weg. Um die Koordination der Tour weiterhin zu gewährleisten und weiterhin strukturell an der Weiterentwicklung der Tour und des Beachbereiches arbeiten zu können, soll die Beachlizenz als feste Finanzierungsmöglichkeit dienen. Die Beantragung oder Verlängerung der Lizenz erfolgt über den SAMS Mitgliederbereich. Hier kann man im Reiter Lizenzen die Beantragung vornehmen. Hierfür haben wir eine kleine Anleitung zum Beantragen der Lizenz.

Anleitung zur Beantragung der Beach-Lizenz

Turnierkategorien


In Thüringen bieten wir Turniere in verschiedenen Leistungsklassen an. Hier findet ihr eine Übersicht der Kategorien und für welche Sportler*innen diese geeignet sind.

Landesmeisterschaften

Der Verband richtet jährlich die Landesmeisterschaften aus. Diese finden im Jugend-, Erwachsenen- und Seniorenbereich statt. 

Die Landesmeisterschaften der Herren, Damen und Mixed werden als offene Landesmeisterschaften (als ein Kat. 2 Turnier) ausgerichtet und finden meistens Mitte August statt.

Hier können sich die Beachvolleyball-Cracks, welche sich die ganze Saison auf der Tour behauptet haben, um den Titel Thüringenmeister*in kämpfen.

Kategorie C | Basic Cups

Kat. C Turniere oder Basic Cups sind die unterste Turnierform der Thüringer Beachtour.

Diese sind besonders geeignet für Anfänger, Neulinge, Hallenspieler*innen und Freizeitsportler*innen. Um diese Chance zu gewähren, gibt es einige Besonderheiten bei der Zulassung:

  • Je mehr Ranglistenpunkte, desto geringer ist die Chance, zugelassen zu werden. Teams mit weniger Punkten stehen auf den höheren Plätzen der Zulassungsliste.
  • Teams mit mehr als 7 DVV-Punkten werden nicht zugelassen.
  • Es wird keine Schiedsrichterlizenz benötigt.

Zu den Turnieren sind max. 6 Teams pro Feld zulässig, sodass sich jedes Team auf ordentlich Spielpraxis (mind. 4 Spiele) freuen kann.  Außerdem gibt es wesentlich weniger Ranglistenpunkte als bei Kat. B Turnieren, was die Basic Cups für erfahrene Teams, die auf die Zulassung zu anderen Turnieren hinarbeiten, unattraktiv machen soll. 

Grundsätzlich hoffen wir mit den Basic Cups noch mehr Spieler*innen im Sand begrüßen zu dürfen. Diese Turniere sollen besonders für Spieler in der Region attraktiv gestaltet werden.

Kategorie B | Beach Cups

Bei Kat. B Turnieren treten ambitioniertere Beachvolleyballer*innen und mit etwas Erfahrung an. Es handelt sich hier um die nächsthöhere Turnierform der Sparkassen Beach-Tour. Kat. B Turniere sind dennoch für die/den Breitensportler*in ausgelegt.

Zur Teilnahme an einem Kat. B Turnier wird ein Spieler mit einer gültigen C- Beach-Schiedsrichter-Lizenz benötigt. Ebenfalls benötigt jeder Spieler ein aktuelles Tourtrikot welches er vorab über den Online-Shop bestellen muss. 

Kategorie A

Kat. A Turniere sind die niedrigste Turnierform mit Wertung in der deutschen Rangliste: das heißt hier gibt es DVV-Punkte.

Diese Turnierform ist besonders interessant für erfahrene, leistungsstarke Spieler*innen, die den Einstieg in die Deutschen Rangliste suchen, ebenso für junge, leistungsorientierte Sportler*innen.

Um bei diesen Turnieren teilnehmen zu dürfen, muss jeder Spieler eine DVV-Lizenz beim Deutschen Volleyball-Verband e. V. beantragen.

Bei diesen Turnieren werden die Startplätze anhand eines Verteilungsschlüssels vergeben:

  • 25% der Teilnehmer qualifizieren sich über die deutsche Rangliste
  • 75% über die Thüringer Rangliste
Kategorie A+

Kat. A+ Turniere sind vom DVV vergebene Profi-Turniere. Hier treten die besten Teams des ausrichtenden Landesverbandes sowie Spieler aus dem ganzen Bundesgebiet gegeneinander an.

Bei diesen Turnieren werden mindestens 1.250€ Preisgeld ausgeschüttet.

Die Startplätze werden anhand eines Verteilungsschlüssels vergeben:

  • 50% der Teilnehmer qualifizieren sich über die deutsche Rangliste
  • 50% über die Thüringer Rangliste

Zur Teilnahme an diesen Turnieren ist eine DVV-Lizenz sowie eine Schiedsrichter C-Beach-Lizenz pro Spieler Pflicht.

Kategorie Premium

Kat. Premium Turniere sind neben der nationalen Beachvolleyball Tour (German Beach Tour) die höchste Turnierform in Deutschland. Es werden aktuell bundesweit acht Turniere ausgerichtet (pro Saison).

Diese Turniere sind für Profi-Sportler*innen und die besten Teams der deutschen Rangliste geeignet.

Bei diesen Turnieren werden mindestens 2.000€ Preisgeld ausgeschüttet.

Die Startplätze werden anhand eines Vergabeschlüssels vergeben: 

  • 75% Deutsche Rangliste
  • 25% Thüringer Rangliste 

Zur Teilnahme an diesen Turnieren ist eine DVV-Lizenz als auch eine Schiedsrichter C-Beach Lizenz pro Spieler Pflicht.